Donauriesling

Neue Sorten :: Donauriesling

Allgemeines: Der Name weist deutlich auf die Verwandtschaft zum Riesling hin. Aus Österreich kommt diese Neuzüchtung von Riesling x Resistenzpartner (Fr 589-54). Die Lehranstalt für Wein und Obstbau in Klosterneuburg zeichnet sich für die Züchtungsarbeit und Vermarktung verantwortlich.

Resistenz

Peronospera ++

Oidium +++

Botrytis +++

Traube: Die Sorte hat charakteristisch eine mittelgroße und geschulterte Rispe. Durch zusätzlich kleineren Beeren wirkt die Traubenstruktur aufgelockert. Die Beerenhaut ist leicht verdickt und was sich positiv auf die Traubengesundheit zur Lesereife auswirkt.

Wein: Die ersten Weine, die von Winzerkollegen ausgebaut wurden, zeigen deutlich die Sortenverwandtschaft zum Riesling. Die ersten Weine probieren sich fruchtig, mit anregender Säure und gutem Alterungspotential.

Anbauempfehlung: Für den Anbau von Donauriesling sollten gute bis sehr gute Lagen vorgesehen werden. Die Sorte zeigt sich laut Züchter unempfindlich gegen Trockheit. Die Verwandtschaft zu Riesling spiegelt sich auch im aufrechten Wuchs, ähnlichem Reifefenster bei jedoch deutlich aufgelockerter Struktur und Botrytisfestigkeit wieder.

Zurück