Cabaret Noir

Neue Sorten :: Cabaret Noir

Allgemeines: Die Rebsorte ist eine Kreuzungskombination aus Cabernet Sauvignon und Resistenzpartnern, gezüchtet von dem Schweizer Valentin Blattner. Die Patenschaft für den Schutz und die Vermehrung der Sorte hat Volker Freytag übernommen.

Traube: Die Traube ist kurz, dezent aufgelockert, mit kleinen Schultern. Die Beere ist rund, klein und von einer gleichmäßigen Wachsschicht überzogen.

Resistenz:

Peronospera ++

Oidium +++

Botrytis +++

Wein: Der Wein zeigt eine dezente Cabernetspielart in den Aromen von dunkler Kirsche, Wacholderbeere, Veilchen. Im Geschmack erinnert er an die Würze von Nelken und Pfeffer. Die reifen Tannine runden das angenehm weiche Geschmacksprofil dieser Sorte ab.

Anbauempfehlung: Der Reifezeitpunkt ist mit Anfang September als früh anzusetzen. Dadurch eignet sich die Sorte für Spät- oder Höhenlagen bzw. nördlichere Weinregionen. Die dicke Beerenhaut mindert das Botrytisrisiko, was sich positiv auf den Lesezeitraum auswirkt. Der Wuchs ist mittelstark und aufrecht. Durch die kurzen Internodien befinden sich die Trauben alle in einem gleichmäßigen Horizont, was wenn notwendig die Arbeit beim Entblättern wesentlich erleichtert.

Zurück